Monitoring

MonitoringFür die Lösung komplexer Fragestellungen bedarf es adäquater experimenteller Daten, welche zumeist nicht in entsprechender (nötiger) Spezifität allgemein verfügbar sind. Zur Gewinnung von repräsentativen Daten müssen auch die dazu eingerichteten Messeinrichtungen die zu lösende Problemstellung in adäquater Weise unterstützen. Dies erfordert umfassende Kenntnisse in der Planung, der Errichtung und im Betrieb von maßgeschneiderten Monitoringeinrichtungen, welche die JR-AquaConSol GmbH ihren Kunden durch fundierte Projekterfahrung bieten kann.

Zur – auch messtechnischen – Einbeziehung der Prozesse an der Schnittstelle von Atmosphäre und Boden sowie in der wasserungesättigten Zone der das Grundwasser überlagernden Deckschichten in die Bewertung der Auswirkung von z.B. landwirtschaftlichen Aktivitäten auf Grundwassermenge und Grundwasserqualität wurden Präzisionslysimeter entwickelt, die einzigartig in Europa sind und in abgewandelter Form inzwischen weltweit als „Quasi“-Standard in der Lysimetrie angewandt werden.

Eigens entwickelte, spezifische Probenahmesysteme (tiefenorientierte Wasserprobenahme in den ungesättigten Deckschichten und im Grundwasser) sowie hohe Expertise im zunehmend bedeutenden Bereich der Online-Sensorik sind ein Wettbewerbsvorteil der JR-AquaConSol GmbH.

Während Daten von Durchflussmessungen für große Fließgewässer und für den Quellabfluss oftmals standardmäßig erfasst werden, stellt die Einrichtung entsprechender Messsysteme zur Erfassung des Gesamtabflusses eine Herausforderung an die experimentelle Hydrologie dar, die nur auf der Basis umfassenden Prozessverständnisses und hohen technischen Know-hows möglich ist – bedeutende Kompetenzen, über die die JR-AquaConSol GmbH verfügt.

Für Untersuchungen von Karstquellen zur Trinkwassergewinnung und von Auswirkungen von Niederschlagsereignissen in den meist komplexen Einzugsgebieten auf die Wasserqualität wurden Frühwarneinrichtungen gekoppelt mit Messsystemen zur ereignisbezogenen Beprobung entwickelt. Diese Systeme koppeln Online-Sensorik mit automatischen Probenahmesystemen für hydrochemische, isotopenchemische und mikrobiologische Analytik. Dabei gewinnen gerade in schwer zugänglichen Berggebieten innovative Lösungen der Datenerfassung und -übertragung (z.B. über Satelliten oder GSM-Verbindung) und des Datenmanagements besondere Bedeutung.

Darüber hinaus wird mit dem Kartuschendepositionssammler ein im Jahr 2015 patentiertes Erfassungssystem für den Eintrag von atmosphärischem Stickstoff an der Landoberfläche angeboten. Dabei werden die eingetragenen Stofffrachten über Adsorptionsharze über einen wählbaren Zeitraum gesammelt und die Konzentrationen über die Isotopenverdünnungsmethode im Labor analysiert.