Moderne Datenakquisition und Messstellenvernetzung

Auftraggeber: JOANNEUM RESEARCH – Eigenforschung & FH Technikum Wien

Bearbeitungszeitraum: 01/07/2001 bis laufend


Das Projekt

Zur Erstellung von Zeitreihen war die Datenakquisition in der hydrogeologischen Forschung immer ein wichtiger Aspekt der Geländearbeit. Durch die Entwicklung digitaler Mess- und Aufzeichnungsgeräte mit unterschiedlichen Sensoren können unterschiedliche Parameter registriert werden. Der technische Fortschritt auf dem Gebiet der Kommunikationstechnik ermöglicht nun auch unterschiedliche Arten der Datenakquisition. Besonders der alpine Raum stellt dabei eine besondere Herausforderung dar.

 

Unsere Tätigkeit

Datenakquisition im Bereich Hydrologie und Hydrogeologie beschränkt sich schon lang nicht mehr auf das Generieren von einzelnen Zeitreihen unterschiedlicher Messstationen und Parameter. Die Vernetzung von Stationen, das „Triggern“ von Messungen mittels unterschiedlicher Kriterien, besonders im Bereich Qualitätssicherung von Wasserressourcen nehmen ein breiten Raum ein. Der alpine Raum, teilweise ohne Kommunikationsinfrastruktur verfügt jedoch über wichtige Rohwasserressourcen.

Die Nutzung satellitengestützter Systeme ermöglicht eine

  • umweltfreundliche
  • kostengünstige
  • in Kombination mit GPRS/LTE nahezu ausfallsfreie
  • bidirektionale

Datenübertragung, Messstellenvernetzung, -betreuung und effektive Stationswartung.

Eine Qualitätsüberwachung der Messwerte kann bei spezifischen Parametern integriert werden.

 

Download Factsheet

Zu den Leistungen