Grundwassermodell Salzachtal: Königsseeache – Kuchl

Auftraggeber: Wasserverband Salzburger Becken

Bearbeitungszeitraum: 15/07/2013 bis 19/05/2016


Das Projekt

Mit dem erstellten Grundwassermodell liegt ein auf den Zeitraum 2002 bis 2013 kalibriertes Tool vor, das in Kombination mit den durchgeführten Isotopenuntersuchungen wichtige Informationen über Grundwasserneubildung, Wechselwirkungen mit Oberflächengewässern, Grundwasserströmungsrichtungen bei unterschiedlichsten Verhältnissen, Flurabstände, Dynamik, Bilanz des Grundwasserkörpers, entnahmebedingte Absenkungen, Einzugsgebiete und Verweilzeiten liefert. Es kann in Zukunft als wasserwirtschaftliches Planungsinstrument für zahlreiche Fragestellungen herangezogen werden.

 

Unsere Tätigkeit

Projektziel war die Erarbeitung eines regionalen instationären Modells der Grundwasserströmung für den Abschnitt des Salzachtales zwischen Königseeache und Kuchl. Die Abgrenzung des Modellgebiets erfolgte auf Basis der hydrogeologischen Randbedingungen und wurde so gewählt, dass in ihm die wichtigsten für die öffentliche Trinkwasserversorgung genutzten Brunnen liegen. Die Tätigkeitsschwerpunkte lagen bei:

  • Definition Untere Randbedingung Grundwasserstauer durch Interpolation aus Bohrungsdaten
  • Simulation von Verdunstung und Grundwasserneubildung in Abhängigkeit von Vegetation und Niederschlag mit Hilfe des instationären hydrologischen Modells MIKE SHE
  • Simulation randlicher Hangzuflüsse durch instationäres hydrologisches Modell NAM
  • Untersuchung stabiler Umweltisotope zur Charakterisierung der Grundwasserregimes und der Vorflutverhältnisse sowie zur Berechnung von Verweilzeiten
  • Kalibrierung des instationären Grundwassermodells FEFLOW auf Basis von Tages-Zeitschritten
  • Szenariorechnungen der Absenkungsbereiche und Verweilzeiten der für die öffentliche Trinkwasserversorgung genutzten Brunnen

 

Download Factsheet

Zu den Leistungen